Feuerwehrübung

 

Im Rahmen der halbjährlichen Feuerübungen hat in diesem Jahr die Feuerwehr der Gemeinde Borchen eine etwas erweiterte Übung durchgeführt.

Zuerst, wie immer, wurde eine Feueralarmübung durchgeführt und wie seit vielen Übungen konnte in der vorgegebenen Zeit die Schule mit Schülern und Lehrern geräumt werden. Das wird regelmäßig geübt, nicht um die Zeiten zu verbessern, sondern um die Kinder zu einem ruhigen und bedachtsamen Verhalten bei Alarmsituationen zu erziehen. Alle haben das auch ganz routiniert gemacht.

 

Um den Kindern zu zeigen, wie sicher sie sich in der Schule fühlen können, wurde auch mittels eines Leiterwagens eine Person aus dem ersten Stock „gerettet“. Alle Kinder konnten zusehen und erkennen, dass solch ein Einsatz sicher durchgeführt wird und gar nicht schlimm ist.

Die gerettete Person wurde dann auch auf dem Schulhof, wo alle Kinder standen und zuschauten, mit viel Applaus empfangen.

 

Hier ein paar Eindrücke:

 

Kurz bevor es losgeht, ein Fenster ist schon offen …. Die Kinder stehen übrigens hinter dem Fotografen und konnten gut zuschauen.

 

 

 

 

 

Unsere freiwillige Testperson ist gut wieder auf festem Boden angekommen.

 

Ein herzlicher Dank an die Borchener Feuerwehr. Das ist für Kinder eine wichtige Maßnahme und aus unserer Sicht nicht selbstverständlich. Auch das Maß der aktiven Feuerwehrleute und die ruhige sachliche Durchführung sind aus pädagogischer Sicht nicht besser umsetzbar.